Stadtnachrichten

„Weihnachten in Rottweil“ lädt zum Einkaufen und Genießen ein

Vielfältige Aktionswochen in der Adventszeit / virtueller Adventskalender auf unserrottweil.de

Unter dem Motto „Weihnachten in Rottweil“ laden die Stadt Rottweil und der Gewerbe- und Handelsverein zu einem stimmungsvollen Bummel durch die malerischen Gassen der historischen Innenstadt ein (Foto: Ralf Graner).
Unter dem Motto „Weihnachten in Rottweil“ laden die Stadt Rottweil und der Gewerbe- und Handelsverein zu einem stimmungsvollen Bummel durch die malerischen Gassen der historischen Innenstadt ein (Foto: Ralf Graner).

Menschengedränge, Glühwein-Duft und Weihnachtsmusik – typisch Weihnachtsmarkt eben. Auf all das muss in diesem Jahr leider verzichtet werden, da der Rottweiler Weihnachtsmarkt wegen der Corona-Pandemienicht wie gewohnt stattfinden kann. Stadt und GHV haben daher die Aktion „Weihnachten in Rottweil“ gestartet. „Bitte nutzen Sie die Zeit vor Weihnachten, um unsere lokalen Händler zu unterstützen und kaufen Sie wo immer es geht nicht im Internet ein, sondern hier vor Ort, bei uns in Rottweil“, so Rottweils Oberbürgermeister Ralf Broß, der die Aktion in seiner neuen Corona-Videobotschaft zum Wochenende vorstellt.
 
„Die Innenstadt präsentiert sich weihnachtlich dekoriert, die Stände mit Kunsthandwerk und weihnachtlichen Artikeln wurden aber räumlich entzerrt und auf den Verkauf von Getränke- und Speisen wird verzichtet“, erklärt Organisatorin Ines Gaehn von der städtischen Wirtschaftsförderung. Seit dem 26. November sind die Markthütten donnerstags und freitags von 11 bis 20 Uhr sowie am Wochenende von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Zum entspannten Einkaufen in dieser Zeit locken die verlängerten Öffnungszeiten der Einzelhändler. Donnerstags kann jetzt bis 20 Uhr und an den Samstagen sogar bis 18 Uhr in Ruhe gebummelt und geshoppt werden. „Ein besonderes Highlight für die kleinen Gäste gibt es an den langen Einkaufs-Donnerstagen, hier können sich die Kinder bei den Einzelhändlern der Innenstadt einen kostenlosen Leucht-Luftballon abholen“, freut sich Simone Strasser aus der städtischen Tourismusabteilung. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht. 
 
Für besondere Hingucker sorgt der Wettbewerb „Rottweils schönstes Schaufenster“, den der GHV ausgelobt hat. „Wir wollen so dazu beitragen, dass die Innenstadt besonders weihnachtlich und stimmungsvoll gestaltete wird. Die teilnehmenden Geschäfte können auf einen attraktiven Preis für ihre Belegschafft hoffen“ so Detlev Maier, Vorsitzender des GHV. Die Schaufenster werden über den ganzen Aktionszeitraum geschmückt und bereits am 7. Dezember von einer unabhängigen Jury bewertet. 
 
Ein kleines Andenken an den „etwas anderen Rottweiler Weihnachtsmarkt“ gibt es im Fotostudio Ralf Graner. Ab einem Einkaufswert von 25 Euro in ausgewählten Geschäften der Innenstadt erhält man einen Gutschein für einen weihnachtlichen Schnappschuss aus dem Fotostudio. Das Bild kann sofort mitgenommen werden, ist kostenlos und es ist keine vorherige Anmeldung notwendig.
 
Ein weiteres Highlight im wahrsten Sinne des Wortes: An den vier Advents-Sonntagen formieren sich der Spitalbrunnen, der Apostelbrunnen, der Christophorusbrunnen und der Georgsbrunnen zu einem einzigartigen Adventskranz. So wird sonntags immer ein Brunnen eine weitere Kerze symbolisieren und vorweihnachtlich erleuchtet. Auch werden die „Rottweiler-Hunde“-Poller als Dekorationselement und beliebtes Foto-Motiv in der Innenstadt aufgestellt. Mit einem „Weihnachtsmarkt im Museumsfenster“ beteiligt sich das Stadtmuseum an der Aktion. Der Miniatur-Weihnachtsmarkt wird der Stadt von Doris Wilbs zur Verfügung gestellt.
 
Mit dabei ist auch die BruderhausDiakonie, sie hat einen weihnachtlichen Marktstand im Innenhof des Kapuziners auf die Beine gestellt, wo während der Öffnungszeiten des Bistros  Speisen zum Mitnehmen angeboten werden. Die Freie Waldorfschule Rottweil öffnet einen Pop-Up-Store in der Unteren Hauptstraße im „àkapella – Kulturladen“ und verkauft handgemachte Geschenke und Leckereien. Die Stadtbücherei veranstaltet zudem eine „Sternen-Rallye“, bei der bei erfolgreicher Teilnahme eine leckere Überraschung im Café Wunderfitz winkt.
 
„Alle diese Einzelmaßnahmen sollen zu einem atmosphärischen, aber sicheren Aufenthalt in der Innenstadt zur Vorweihnachtszeit einladen und die lokalen Akteure und den Handel unterstützen“, betont der Oberbürgermeister. „Wir freuen uns über alle Gäste aus der Stadt und der Region – aber bitte nehmen Sie Rücksicht aufeinander und achten Sie auf die Abstands- und Hygieneregeln. So können wir hoffentlich alle eine besinnliche und stimmungsvolle Vorweihnachtszeit genießen.“ 
 
Als Ersatz zum Bühnenprogramm findet sich auf der Webseite www.unserrottweil.de ein digitaler Adventskalender: Hinter jedem der 24. Türchen verbirgt sich ein Kurzfilm, der die Wartezeit auf Weihnachten verkürzen soll. Die Teilnehmer, die bisher zum Teil auch auf der Weihnachtsmarkt-Bühne aktiv waren, haben sich viele unterhaltsame Überraschungen und Beiträge einfallen lassen. Neben der Webseite werden die Clips auch über die Social-Media-Kanäle der Stadt und in der Tourist-Information veröffentlicht.
 
Weitere Infos und Details zum Programm sind auf der Webseite www.unserrottweil.de einsehbar. Dort ist auch die neue Videobotschaft des Oberbürgermeisters zu finden.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK